browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

SV Roßbach muß sich den Spaß am Pokalhit gegen Bundesligist Mainz 05 erst noch erarbeiten

Posted by on 7. August 2012

Fußball – Der Fußballverein SV Roßbach/Verscheid aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ist zum Saisonstart 2012/2013 gleich mehrfach im Gespräch. Als Rheinlandpokal-Sieger stehen die Wiedtaler am Sonntag, 19. August, in der ersten Runde des Wettbewerbs um den DFB-Pokal und spielen an diesem Abend ab 20.30 Uhr im Koblenzer Stadion Oberwerth gegen den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05.

DFB-Pokal (MRZ 7.8.2012)

Zudem machten zwei Ex-Roßbacher Spieler in der 2. Bundesliga und der Regionalliga West am ersten Spieltag auf sich aufmerksam. Daniel Buballa aus Asbach, der im Winter 2010/2011 zu den Mainzer Regionalliga-Amateuren gewechselt war und im Sommer dieses Jahres einen Vertrag beim Zweitliga-Aufsteiger VfR Aalen unterschrieben hat, feierte mit seinem neuen Klub ein gelungenes Debüt. Beim 4:1-Erfolg des VfR beim MSV Duisburg spielte er über 90 Minuten links in der Vierer-Abwehrkette und erhielt gute Kritiken. Und Innenverteidiger Ebewa-Yam Mimbala, erst im vergangenen Winter vom Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach gekommen und vor wenigen Tagen zum Regionalliga-Neuling FC Homburg abgewandert, traf schon im ersten Spiel für seinen neuen Klub beim 2:1-Heimerfolg über den SSV Ulm.

Roßbachs Spielertrainer Thomas Esch hat nun schon zwei Gründe, mit Buballa in den nächsten Tagen zu telefonieren. “Ich werde ihn mal anrufen, um zu gratulieren. Vielleicht kann er mir auch ein paar Tipps über die Mainzer Profis geben.” Auch über Mimbalas Starterfolg freut sich der Roßbacher Coach ausdrücklich, wenngleich dessen Wechsel noch schmerzt: “Ihn können wir natürlich nur schwer ersetzen”, sagt Esch. Der mißglückte Start in der Liga (0:1 in Betzdorf – wir berichteten) drängt das Pokalspiel bis Mitte der kommenden Woche noch weit in den Hintergrund.

Zwar wird Esch die 05er am Samstag, 17 Uhr, in ihrem letzten Testspiel gegen den spanischen Erstligisten FC Sevilla beobachten lassen, doch bis zum Highlight im Pokal stehen noch zwei eminent wichtige Meisterschaftsspiele in der Oberliga auf dem Spielplan. “Ich bin ehrlich. Wir haben in Betzdorf in der ersten Hälfte richtig schlecht gespielt. Nach der Pause war es zwar etwas besser, aber wir müssen ziemlich zulegen”, weiß Esch. Die Liga hat am Samstag (Heimspiel ab 15.30 Uhr gegen SV Elversberg II) und am Mittwoch, 15. August ( 19.30 Uhr bei der Spvgg EGC Wirges) absoluten Vorrang.

Das Problem: Die Pokalpartie spielt zumindest im Hinterkopf bei den Roßbacher Spielern eine Rolle. Esch: “Keiner will sich jetzt verletzen.” Und dennoch führt der Weg zu einem tollen Pokalerlebnis nur über einen erfolgreichen Ligaalltag. “Wir müssen uns in der Liga den Spaß für das Pokalspiel hart erarbeiten. Den werden wir sicher nicht haben können, wenn wir in der Tabelle mit null Punkten dastehen. Das werde ich den Jungs in den nächsten Tagen immer wieder vermitteln.”

Trotz der späten und damit familienunfreundlichen Anstoßzeit am Sonntagabend um 20.30 Uhr hofft Esch auf eine ansehnliche Zuschauerzahl. “Ich bin schon im Bekanntenkreis gefragt worden, ob wir Mainz in 90 Minuten schlagen, damit es nicht ganz so spät wird. Dann würden einige überlegen, doch mit den Kindern ins Stadion zu gehen, obwohl am nächsten Tag Schule ist”, erzählt Esch mit einem Schmunzeln. “Ich hoffe, daß mindestens 5000 Zuschauer kommen werden.” Egal wie viele es am Ende sein werden, der Fußballverein SV Roßbach/Verscheid ist zum Saisonstart 2012/2013 am Mittelrhein im Gespräch.
Von unserem Redakteur Christoph Hansen